ADLATUS AKTIENGESELLSCHAFT
Reichsstr. 31, D-09112 Chemnitz
ADLATUS AKTIENGESELLSCHAFT
 
Stand / Druckdatum: 27.04.2018

ADLATUS STIFTUNG | ADLATUS AKTIENGESELLSCHAFT

 

 
zurück zur Startseiteclicksystem Portal

ADLATUS STIFTUNG


Die „ADLATUS STIFTUNG“ ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Chemnitz. Zweck der Stiftung ist, die Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet zu fördern, durch
  1. die Förderung von Wissenschaft und Forschung;
  2. die Förderung der Religion;
  3. die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege, insbesondere die Verhütung und Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten;
  4. die Förderung der Jugend- und Altenhilfe;
  5. die Förderung von Kunst und Kultur;
  6. die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege;
  7. die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe;
  8. die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne des Bundesnatur-schutzgesetzes und der Naturschutzgesetze der Länder, des Umweltschutzes, des Küsten-schutzes und des Hochwasserschutzes;
  9. die Förderung des Wohlfahrtswesens, insbesondere der Zwecke der amtlich anerkannten Verbände der freien Wohlfahrtspflege, ihrer Unterverbände und ihrer angeschlossenen Einrichtungen und Anstalten;
  10. die Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge, Vertriebene, Aussiedler, Spätaussiedler, Kriegsopfer, Kriegshinterbliebene, Kriegsbeschädigte und Kriegsgefangene, Zivilbeschädigte und Behinderte sowie Hilfe für Opfer von Straftaten; Förderung des Andenkens an Verfolgte, Kriegs- und Katastrophenopfer; Förderung des Suchdienstes für Vermisste;
  11. die Förderung der Rettung aus Lebensgefahr, des Feuer-, Arbeits-, Katastrophen- und Zivilschutzes, der Unfallverhütung sowie der Kriminalprävention;
  12. die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens;
  13. die Förderung des Tierschutzes;
  14. die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit;
  15. die Förderung von Verbraucherberatung und Verbraucherschutz;
  16. die Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern;
  17. die Förderung des Schutzes von Ehe und Familie;
  18. die allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesens; hierzu gehören nicht Bestrebungen, die nur bestimmte Einzelinteressen staatsbürgerlicher Art verfolgen oder die auf den kommunalpolitischen Bereich beschränkt sind;
  19. die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke.
  20. die Förderung und Unterstützung des gemeinnützigen Stiftungswesens inklusive der Beratung und Verwaltung von Treuhandstiftungen, die dem Zweck dieser Stiftung entsprechen.

Der Zweck wird insbesondere verwirklicht durch
  • die Förderung bürgerschaftlichen Engagements in den oben genannten Bereichen beispielsweise durch Unterstützung von Körperschaften nach Maßgabe des § 58 Nr. 1 AO (steuerlich unschädliche Betätigungen), die die vorgenannten Aufgaben ganz oder teilweise fördern und verfolgen;
  • die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben, Vergabe von Forschungsaufträgen
  • die Durchführung von Bildungsprojekten, Vorträgen und anderen Veranstaltungen, wenn sie der Erfüllung der genannten Zielsetzungen dienen;
  • der Qualifikation junger Talente durch die Gewährung von Stipendien, Auslandsaufenthalten und Qualifizierungsprogrammen
  • die Unterhaltung von Kindergärten, Kinderjugendheimen, Schulen, Erziehungsberatungsstellen, Altenheimen, Erholungsheimen, Tierschutzheimen
  • die Förderung von Einrichtungen und Maßnahmen auf den Gebieten der Bildung, Religion, Kultur und Völkerverständigung sowie im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesen, u. a. durch Förderung von Zweckbetrieben im Sinne von § 68 AO 1977
  • die Bekämpfung des Drogenmissbrauchs, des Lärms
  • die Förderung der Kooperation und Förderung von Netzwerken zwischen Organisationen und Einrichtungen, die ebenfalls die genannten Zwecke verfolgen;
  • die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung sowie öffentlicher Veranstaltungen, um den Stiftungszweck in der Bevölkerung zu verankern;
  • die Förderung von sportlichen Übungen und Leistungen
  • die Förderung von sozialen Projekten und sozialem Engagement durch Wohlfahrtspflege und Unterstützung von Benachteiligten oder Behinderten;
  • die Förderung von kriminalpräventiven Aktionen und Projekten;
  • die Förderung der Präsenz und kompetente Darstellung von Verbraucherthemen in der Öffentlichkeit und Politik;
  • die Förderung und Organisation von Informationsveranstaltungen, Fortbildungsmaßnahmen und Projekten über Unfallverhütung, Rettung aus Lebensgefahr sowie des Feuer-, Arbeits-, Zivil- und Katastrophenschutzes
  • die Bereitstellung zweckgebundener Mittel zur Erhaltung und Wiederherstellung von Denkmälern - die Durchführung von künstlerischen und kulturellen Veranstaltungen wie etwa Theater-aufführungen, Konzerten und Ausstellungen sowie Pflege von Kunstsammlungen, des Liedgutes und des Chorgesanges;
  • Projekte und Aktionen, die der Erholung und der Befriedigung kultureller Bedürfnisse junger und alter Menschen dienen;
  • Projekte, die dem Landschafts-, Natur- und Umweltschutz dienen, Errichtung von Naturschutzgebieten;
  • Projekte, die der Identifikation der Bürger mit ihrem Staat dienen und die politische Bildungsarbeit im In- und Ausland zur Förderung der demokratischen Willensbildung
 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

Stephan Geupel
 
 
Stephan Geupel

Kontakt
Telefon +49 371 666 42 26